DWD Wetterlage für NRW

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Dienstag, 13.04.21, 07:32 Uhr


Vormittags anfangs streckenweise Glätte. Tags Schauer und vereinzelt kurze Gewitter, im Bergland teils als Schnee. Nachts leichter Frost, im Bergland mäßig. Örtlich Glätte.

Wetter- und Warnlage:
Am Rande eines Hochs über Großbritannien fließt von Nordwesten maritime Polarluft heran. Ein Höhentief über Skandinavien sorgt dabei tagsüber für unbeständiges Wetter. SCHNEE/GLÄTTE: Im Tagesverlauf im Bergland einzelne Schneeschauer. Dabei in höheren Lagen vorübergehende Ausbildung einer dünnen Neuschneedecke mit entsprechender Glättegefahr nicht ausgeschlossen. FROST/GLÄTTE: Vormittags anfangs noch streckenweise Glätte durch überfrorene Restnässe und leichter Frost bis -1 Grad. In der Nacht zum Mittwoch erneut verbreitet leichter Frost bis -4 Grad. Im Bergland bei Aufklaren örtlich mäßiger Frost bis -6 Grad. Örtlich Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif. GEWITTER: Im Tagesverlauf vereinzelt kurze Gewitter, teils mit Graupel und Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute im Tagesverlauf wechselnd bewölkt. Am Nachmittag einzelne kurze Schauer, im Bergland als Schnee. Vom Münsterland bis nach Ostwestfalen vereinzelte kurze Gewitter mit Graupel nicht ausgeschlossen. Höchsttemperatur 6 bis 10, in Hochlagen um 4 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Schauer- und Gewitternähe stark böiger Wind aus Nord bis Nordwest. In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt, teils klar. In der zweiten Nachthälfte im Norden dichtere Wolkenfelder. Niederschlagsfrei. Vereinzelt Bildung von Dunst- oder Nebelfeldern. Verbreitet Frost bei Tiefsttemperaturen von 0 bis -4, in Tal- und Muldenlagen des Berglands bis -6 Grad. Örtlich Glätte.

Am Mittwoch wechselnd, im Norden teils auch stark bewölkt. Am Nachmittag kurze Schauer, im Bergland mit Schnee. Höchsttemperatur zwischen 7 Grad in Ostwestfalen und 11 Grad am Rhein, auf dem Kahlen Asten 3 Grad. Meist schwacher, vorübergehend teils mäßiger Wind um Nord. In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt oder klar. Später dichtere Bewölkung. Im Bereich der Eifel leichter Schneefall nicht ganz ausgeschlossen. Örtlich Nebel möglich. Tiefstwerte um 0 Grad am Rhein bis -5 Grad in Tallagen des Berglands. Örtlich Glätte.

Am Donnerstag nach Auflösung etwaiger Nebelfelder oft wechselnd bewölkt. Dabei meist niederschlagsfrei, vereinzelt Schauer, im Bergland als Schnee. Höchsttemperatur zwischen 7 und 11 Grad, in Hochlagen um 5 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordostwind. In der Nacht zum Freitag gering bewölkt oder klar. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen +1 und -2 Grad, im Bergland bis -4 Grad.

Am Freitag zunächst heiter bis wolkig, im Tagesverlauf zeitweise auch mal stärker bewölkt. Niederschlagsfrei. Höchsttemperatur zwischen 10 und 13 Grad, im Bergland 5 bis 10 Grad. Schwacher Wind aus Nordost. In der Nacht zum Samstag gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte zwischen 2 und -1 Grad. Im Bergland leichter Frost bis -3 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Ts