DWD Wetterlage für NRW

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Sonntag, 09.08.20, 06:58 Uhr


Heißes Hochsommerwetter, am Nachmittag und Abend stellenweise Gewitter, lokal Unwettergefahr.

Wetter- und Warnlage:
Unter Hochdruckeinfluss befindet sich Nordrhein-Westfalen in einer heißen und allmählich feuchter werdenden Luftmasse. GEWITTER (lokal UNWETTER): Heute Nachmittag und Abend vom Bergland ausgehend Bildung einzelne Schauer und Gewitter. Dabei Starkregen um 25 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen um 75 km/h (Bft 9). Lokal heftiger Starkregen (UNWETTER) über 30 l/qm in kurzer Zeit sowie schwere Sturmböen um 90 km/h (Bft 10) gering wahrscheinlich. HITZE: Heute in Nordrhein-Westfalen verbreitet starke Wärmebelastung. Hinweis: Aufgrund anhaltender Trockenheit verbreitet hohe Waldbrandgefahr.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag zunächst dünne Wolkenfelder oder - bevorzugt nach Osten hin - sonnig. Ab dem Mittag teils auch Quellwolkenbildung, meist aber noch niederschlagsfrei. Vom Bergland ausgehend und auch in die übrigen Landesteile ausbreitend am Nachmittag und Abend Schauer oder Hitzegewitter mit Starkregen und Sturmböen nicht ausgeschlossen. Lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und schwere Sturmböen. Aufheizung auf 33 bis 36 Grad, auch im höheren Bergland oft über 30 Grad. Abseits von Gewittern schwacher Wind um Nordost. In der Nacht zum Montag anfangs noch wolkig oder stark bewölkt, teils mit Schauern und Gewittern. Tiefstwerte um 23 Grad in den Ballungsgebieten, sonst 20 bis 15 Grad.

Am Montag erneut sonnig und heiß, im Laufe des Tages steigende Wahrscheinlichkeit für einzelne Schauer oder Gewitter mit Starkregen und Sturmböen. Höchsttemperatur zwischen 33 und 36 Grad, im Bergland 29 bis 33 Grad. Abseits etwaiger Gewitter schwacher Wind, überwiegend um Ost. In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt. Minima zwischen 22 und 18 Grad, im Bergland vereinzelt bis 15 Grad.

Am Dienstag heiter und am Nachmittag und Abend einzelne Schauer und Gewitter nicht ausgeschlossen. Weiterhin heiß bei Höchstwerten zwischen 33 und 36 Grad, im höheren Bergland 29 bis 33 Grad. Schwacher Wind um Ost. In der Nacht zum Mittwoch Abklingen etwaiger Schauer und Gewitter und gering bewölkt oder klar. Tiefsttemperatur 21 bis 18 Grad, in höheren Lagen bis 15 Grad.

Am Mittwoch zunächst viel Sonne. Im Tagesverlauf Quellwolkenbildung und am Nachmittag und Abend ansteigende Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit. Heiß bei Höchstwerten zwischen 32 und 36 Grad, im höheren Bergland 28 bis 32 Grad. Schwacher, vereinzelt mäßiger Wind um Südost. In der Nacht gering bewölkt oder klar. Anfangs noch letzte Schauer und Gewitter, später niederschlagsfrei. Tiefstwerte 21 bis 17 Grad, in höheren Lagen bis 15 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, wt